Montag, 28. September 2020

Gestaffelte Zugsübung

Am Samstag fand die erste Zugsübung nach der Corona Pause statt. Hierzu wurden um nicht mit unzulässig großen Gruppen zu üben, die Übungsteilnehmer auf 2 Termine aufgeteilt. Die erste Gruppe übte vormittags, die zweite nachmittags. Es wurden von den Übungsleitern 2 Stationen vorbereitet, welche von den Teilnehmern je 1h beübt wurden, zum Einen die Station Wasserförderung. Hier stand im Mittelpunkt die Bedienung und Handhabung der Einbaupumpe des HLF 2 und des weiteren die Bedienung der TS, sowie unterschiedlicher Möglichkeiten die TS mit Wasser zu speisen. Zum Anderen wurde eine technische Station vorbereitet. Hier konnte am Übungsobjekt (ein ausrangierter CITROEN Berlingo) jeder mit unseren zur Verfügung stehenden Mitteln sein können ausprobieren. Nach vorheriger ausführlicher Erläuterung der taktischen Abfolge eines Verkehrsunfalls, wurden dann die Übungsteilnehmer mit Brechwerkzeug, Glashammer und anderen Gerätschaften ausgestattet. Abschließend ein herzliches Dankeschön bei den Pächtern des AUTEICH's für die erneute Erlaubnis das Gelände für Übungen nutzen zu dürfen, bei den Teilnehmern für die motivierte und zahlreiche Teilnahme und den Übungsausarbeitern für die gute Vorbereitung.
Eingesetzte Kräfte: FF Thürnbuch-Au

Drucken E-Mail

Kontakt

Notrufnummern Österreich

Unwetter Warnung

  FF Thürnbuch-Au